Textildruck aus Berlin: Drei Schritte zu Ihrem EXPRESS-Auftrag

1Anfrage mit Druckgrafiken einsenden.
2Innerhalb von 24 h Angebot erhalten.
3Druckvorschau prüfen und freigeben.

Bei Fragen oder Problemen steht Ihnen das Service-Team unserer Textildruckerei gern zur Seite!

Telefon-Servicezeiten

Mo. - Do.: 9-17 Uhr, Fr.: 9-16 Uhr

Tel.: (030) 29 04 88 13
E-Mail: service@nur-fabrik.de

Die Marketing-Power eines T-Shirts

5 Praxis-Beispiele für kreatives und nachhaltiges Textil-Marketing.

Wenn Sie in Ihrer Firma noch keine T-Shirts mit Ihrem Firmenlogo haben, verzichten Sie auf ein starkes und nachhaltiges Marketing-Instrument mit besonders hoher Akzeptanz.

Bedruckte T-Shirts: Ein effektives Marketinginstrument

Wenn es um das Thema Marketing geht, konzentrieren sich viele Unternehmer auf alt her gebrachte Marketinginstrumente. Zum Beispiel schalten sie Anzeigen in Zeitungen und Magazinen, verteilen Flyer oder werben über ein Sponsoring. Manchmal gipfeln solche Bemühungen in extrem teuren Maßnahmen, wie TV- oder Radiospots oder Print-Anzeigen in Magazinen.

Manchmal sind diese Arten des Marketing gefragt und sinnvoll aber ein erfahrener Unternehmer weiß, dass die teuerste und größte Variante, nicht immer die Beste bzw. Erfolgreichste ist.

Im heutigen Werbeumfeld erstickt der Konsument zusehends an der Fülle der auf ihn einwirkenden Impulse. Daher ist direktes Marketing - z.B. mit bedruckten T-Shirts - manchmal effizienter und erzielt bessere Ergebnisse.

 

Die volle Ladung Marketing

Hier ist ein kleines Beispiel, um zu veranschaulichen, was ich meine. Wenn Sie das nächste Mal in einem Shoppingcenter sind, nehmen Sie sich einen Moment Zeit und achten darauf, womit die Menschen um Sie herum gekleidet sind. Zählen Sie, wie viele Markennamen, die Sie aus TV und Medien kennen, Ihnen begegnen.

Ich garantiere Ihnen, danach haben Sie die volle Ladung Marketing intus. Kleidung und Textilien sind überall! In allen Gesellschaftsschichten, im Alltag, bei der Arbeit, beim Sport - selbst in der Sauna - werden Sie das eine oder andere Handtuch finden. Sie mischen in diesem riesigen Pool noch nicht mit? Dann vernachlässigen Sie ein gigantisches Marketingfeld und verschenken enormes Potential.

Jeder Ihrer Mitarbeiter, einschließlich Sie selbst, sind den Großteil des Tages bekleidet. Warum also nicht das Notwendige mit der Vermarktung Ihrer Produkte oder Dienstleistungen verbinden? Das ist ein einfach umzusetzender Gewinn für Ihr Unternehmen. In einigen Fällen - wie etwa bei einer Netzwerkveranstaltung, einer Konferenz oder einer Messe - wird das entsprechende Corporate-Clothing-Konzept Ihnen helfen, sich in einem Meer von Anzügen abzuheben und für Aufmerksamkeit zu sorgen. Ich gebe Ihnen ein paar weitere Beispiele, um zu verdeutlichen, was ich meine.

Eine Armee laufender Botschafter

Guerilla-Marketing mit Corporate T-Shirts

Einer unserer Kunden hat einige seiner Community-Mitglieder zur IAA in Frankfurt eingeladen, um bei der internationalen Automesse mit einem gut geplanten und intelligenten Konzept für besondere Aufmerksamkeit zu sorgen. Am Ende des Tages streiften 150 Mitglieder - als kleine Guerilla-Marketing-Armee - mit sehr auffälligen T-Shirts durch die Messehallen. Ich bin überzeugt davon, dass ein eigener Messestand den Kapitalbedarf dieser Maßnahme mit Sicherheit um ein Vielfaches überstiegen hätte. Ein Siebdruck hält hier - auch bei höherer Auflage - die Kosten entsprechend niedrig.

Bei Laufveranstaltungen wie dem Berlin-Marathon oder dem Berliner Firmenlauf statten viele Unternehmen Ihre teilnehmenden Mitarbeiter mit T-Shirts aus oder verteilen diese sogar während der Veranstaltung. Die Läufer tragen diese voller Stolz, lassen sich damit fotografieren und teilen diese Fotos sogar über soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter. Ein enormer Hebeleffekt.

Warum machen Unternehmen so etwas? Ganz einfach. Es ist günstig, effektiv, nachhaltig und schafft einen ständig wachsenden Stamm von treuen Fans und Mitarbeitern, die Ihre Markenbotschaft mit in den Alltag und ihr Privatleben transportieren.

Sich einfach ins Gespräch bringen

Manche Menschen denken bei Corporate-Kleidung gleich an konservative, klassische Poloshirts. Aber so muss es nicht in jedem Fall sein. Sie sollten und dürfen sich kreativ mit diesem Thema auseinander setzen und das Wichtigste nicht aus den Augen verlieren: Sorgen Sie für Gesprächsstoff!

Ich zum Beispiel trage in meiner Freizeit gern ein Basecap von St.Pauli. Nicht weil ich St.Pauli-Fan bin, sondern weil ich das Basecap mag. Außerdem finde ich, dass es mir ausgezeichnet steht - auch wenn meine Frau gelegentlich Gegenteiliges andeutet. Wenn ich dieses Basecap trage, werde ich oft von jemandem angesprochen, der mit mir ein Wenig über den Verein fachsimpeln möchte. Und genau diese Effekte sind es, die ich meine, wenn ich über die Marketing-Power eines T-Shirts spreche.

Das funktioniert nicht nur bei Big-Brands mit großer Bekanntheit. Wenn ich bspw. die "nur.Berlin"-T-Shirts von unserem Unternehmen trage, werde ich auch von Menschen angesprochen, die dazu einen Kommentar loswerden möchten. Bei Besuchen in Hamburg kann ich mir z.B. regelmäßig eine kleine Portion von: "Wat heißt hier nur Berlin?" oder "Berlin? Noch nie gehört." abholen. :-)

Anziehungskraft für neue Talente

Die meisten Unternehmer werden mir zustimmen, dass es zu den größten Herausforderungen gehört, geeignete Talente zu rekrutieren und diese als Mitarbeiter zu gewinnen. Kleidung mit einem kreativen Textildruck und Ihrem Firmenlogo wird Ihnen nicht nur helfen neue Interessenten für Ihre Produkte oder Dienstleistung zu gewinnen, sie schafft auch zusätzliche Möglichkeiten und somit Vorteile bei der Rekrutierung von Talenten.

Einer unserer Kunden - ein wirklich großer deutscher Internetprovider - ist wie jedes große Unternehmen eigentlich ständig auf der Jagt nach neuen Fachkräften. Im letzten Jahr stattete das Unternehmen seine IT-Mitarbeiter mit einem T-Shirt aus, dass auf sehr kreative Weise entsprechend fachkundige IT-Spezialisten einlud, sich bei Ihnen zu bewerben. Das ganze T-Shirt war auf der Vorderseite mit einem kurzen Pseudo-Programmcode bedruckt. Wer Programmiersprache beherrscht, konnte diesen ohne Probleme als Jobangebot dechiffrieren. Ein schönes Beispiel für eine gelungene Kampagne. Für die Mitarbeiter war das T-Shirt ein cooles Coder-Shirt mit dem entsprechenden Nerd-Faktor, für das Unternehmen eine Rekruting-Aktion mit sehr geringen Streuverlusten.

Gratis Überstunden

Ein weiterer Effekt: Ihre Firmen-Kleidung arbeitet für Sie, auch wenn Sie gerade mal nicht arbeiten. Und noch besser: Sogar wenn Sie sie nicht tragen!

Als wir nur.Berlin - Haupstadtshirts (www.nur-berlin.com) ins Leben gerufen haben, habe ich jede Gelegenheit genutzt, um unser Firmenlogo für alle sichtbar zu platzieren. Ich habe meine Jacke möglichst so über den Stuhl gehängt - dass jeder im Kino und in den Reihen hinter uns, auch etwas davon hatte. Wenn ich Sie auf einen Haken gehängt habe, habe ich immer einen Haken gewählt, der schon fast voll war. So konnte keiner seine Jacke über meine hängen. Das Logo natürlich immer möglichst sichtbar. Ich war unerbittlich in allem, was die bestmögliche Perspektive auf diese Jacke und Ihren Aufdruck versprach.

Der Grundgedanke dabei ist: Jede Gelegenheit ist eine Marketing-Gelegenheit! Denken Sie nicht in 08-15 und erregen Sie Aufmerksamkeit! Schaffen Sie einen Anreiz, so dass Ihre Corporate T-Shirts auch privat gerne getragen werden. Hierbei sollten Sie einen Grundsatz immer vor Augen haben. Sparen Sie nicht zu sehr an Textil- und Druckqualität. Lieber eine geringere Auflage wählen. Der Träger muss sich in dem Kleidungsstück wohl fühlen und es soll Spaß machen. Ein schlecht geschnittenes T-Shirt wird niemand gern freiwillig tragen.

Ich schlage Ihnen folgendes vor: Sie fangen sofort an und putzen Ihre Marke heraus!

TOP